50 Jahre Tanzclub Kappeln

Jubiläumsfeier mit allen Mitglieder

 

 


  Tanzen mit und ohne Partner

Tanzclub Kappeln feiert sein 50-jähriges Bestehen / Jugendliche werden durch regelmäßige Kurse gefördert

KAPPELN

Dem Anlass entsprechend gekleidet, trafen sich mehr als 30 Mitglieder des Tanzclubs Kappeln in ihrem Trainingslokal „Alte Eule“. Diesmal waren sie aber nicht zum Tanzen gekommen, sondern um das 50-jährige Bestehen ihres Tanzclubs zu feiern. Mit dabei war auch der Schleswiger Tanzlehrer Wolfgang Appel. Auch er feierte bei dieser Gelegenheit ein kleines Jubiläum: Seit zehn Jahren leitet er die Kurse des Kappelner Tanzclubs.

Die Vorsitzende Gerda Werner erinnerte in einem Rückblick auf die 50-jährige Vereinsgeschichte daran, dass die Anfänge des heutigen Tanzclubs in dem am 5. April 1967 von 42 Tanzbegeisterten gegründeten „Tanzkreis“ lagen. Dieser wurde 1972 in den „Tanzclub Kappeln“ umbenannt. Getanzt wurde damals im „Strandhotel“ am Kappelner Südhafen. Nachdem das Hotel geschlossen wurde, erfolgte der Wechsel ins „Deutsche Haus“ (Hotel Stadt Kappeln) und danach in das ebenfalls nicht mehr vorhandene „Soldatenheim“. Als dieses geschlossen wurde, nutzte der Club den Saal des „Hotel Nüser“ in Karby. Seit sieben Jahren wird nun in der „Alten Eule“ getanzt.

Der Tanzclub hat immer viel Wert auf die Zusammenarbeit mit professionellen Tanzschulen gelegt. Die wurde ebenso zum Fundament erfolgreicher Vereinsarbeit wie der Einsatz vieler Verantwortlicher, die mithalfen, die Mitglieder kompetent zu betreuen. Zunächst wurde mit der Flensburger Tanzschule Domsch erfolgreich zusammengearbeitet. Das belegen die steigenden Mitgliederzahlen. Anschließend wurde der Tanzclub bis 1993 von der Tanzschule Ströhemann-Brinck aus Kiel betreut und seit 2007 arbeitet er erfolgreich mit Wolfgang Appel von der „Tanzschule Appel“ in Schleswig zusammen.

In den 80er- und 90er-Jahren erlebte der Tanzclub seine Blütezeit. Die Mitgliederzahl stieg von 45 auf über 200. Sogar eine Jugendgruppe entstand. Die Formation „Anno dazumal“ und die Jugendgruppe machten den Club über die Stadtgrenzen Kappelns hinaus bekannt. Es entstanden fünf Tanzgruppen in Kappeln, Süderbrarup und Karby. Jugendliche wurde zu Turniertänzern ausgebildet. Ein erfolgreiches Paar dieser Zeit sind Yvonne Zabel und Jürgen Preschke. Sie haben ihr Können bei der 40-Jahr-Feier des Clubs gezeigt. 1997 wurde der Tanzclub eingetragener Verein und firmiert seither als „Tanzclub Kappeln e.V.“.

Derzeit bemüht sich der Vorstand des Tanzclubs verstärkt darum, den Nachwuchs und die Jugendarbeit mit regelmäßigen Tanzkursen zu fördern. Mit dem Erfolg ist der Vorstand sehr zufrieden. Hinzu komme, dass der Verein mit Tanzlehrer Wolfgang Appel seit 2007 einen Volltreffer gelandet habe. Durch seine Arbeit fühlen sich nicht nur Jugendliche zum Tanzen hingezogen, Appel habe mit seinen Ideen viele Mitglieder begeistert und dabei geholfen, die Tanzgruppe „50+“ aufzubauen. Hier können über 50-jährige, die oft alleine leben, mitmachen, weil in dieser Gruppe „ohne Partner und ganz allein“ getanzt wird.

Der Tanzclub Kappeln hat aus diesem Anlass für die Verdienste um den Sport vom Landessportverband das Ehrenschild erhalten. Abgeschlossen werden die Feierlichkeiten am  17. Juni mit einem Besuch einer Veranstaltung mit Mary Roos und Wolfgang Trepper in der Heimat in Schleswig.

Das Tanztraining findet jeden Montag statt. Von 18 bis 19 Uhr tanzt die Gruppe „50+“, von 19.15 bis 20.30 Uhr findet das Training der Tanzclubmitglieder statt. Von 20.30 bis 22 Uhr trainiert der Bronze-Kurs. 

 









Tanzclub Kappeln e.V. seit 1967
© 2011 Tanzclub Kappeln